…10 Interessierte (und an dieser Stelle sei gesagt, dass es enttäuschender Weise nur 10 waren) sitzen im Kreis, die Trommeln zwischen den Beinen eingeklemmt – und schon nach wenigen Takten waren die Hände warm.

Uli begann mit einfachen Rhythmen – wir alle haben das gleiche gespielt und manchmal wurde es auch zu diesem Zeitpunkt schon dasselbe. Sich hineinfühlen, den Rhythmus aufnehmen und ja nicht die gezeigten Schlagfrequenzen vermischen oder vergessen.

Aber Alles war gut und langsam haben wir uns eingefunden in die Bewegung.

Nach der Pause dann aber ein neuer Rhythmus, dazu zwei Basstrommeln, die abwechselnd von Sammy, Kristin und Dominik geschlagen wurden und oben drauf noch ein „Sololauf“. Jetzt wurde es richtig schlimm, denn wenn man auch nur für Sekunden dem anderen Rhythmus lauschte, war der eigene wie ausgelöscht.

Und wieder halfen viele Wiederholungen, um alles in Einklang zu bringen.

Nach drei Stunden trommeln, glühenden Fingerspitzen und bei Manchem ein schmerzender Rücken das Fazit: so etwas wollen wir unbedingt noch einmal!!!!! Und wie das Leben manchmal so läuft: am Samstag, 24.06.2017 kommt Uli zum zweiten Mal und es können auch Newcomer dazu, denn wir werden mit Sicherheit einige Schläge wieder auffrischen müssen. Also ran ans Werk und bei mir anmelden.


Und weil ein Tag mit Musik nur wirkt und für sich wirbt, wenn man den Sound auch hört, so habt ihr hier ein paar Beispiele, die euch vielleicht reizen, beim nächsten Mal dabei zu sein:
MVI_1946
Leider musste ich die Videos von youtube entfernen und hier haben wir nur die Möglichkeit, einen Film zu zeigen. Have fun!!!!!!!!!!!!!!! und am 24.06. habt ihr ja die Chance alles Live mitzuerleben.