…intensive Wochen der Vorbereitung sind ins Land gezogen, Ermüdungserscheinungen haben sie zurückgeworfen, Zweifel an sich selbst tauchten auf…
und dann war es soweit: Samstag, 13.05.2017 – die Landesmeisterschaft in Duisburg war da!

Für uns waren am Start Roman Schukowski, der inzwischen schon einige Turniererfahrung und auch Titel sammeln konnte und Lea Burkowski, die nach dem Auslandsstudium wieder in der Kickbox-Gruppe Fuß gefasst hat. Zwar kein Neuling mehr, aber ihre letzten Turniererfahrungen hat sie im Alter von 12 Jahren beim Pointfighting gesammelt und da konnte sie bei diesem Turnier nichts mit anfangen.

Romans Tag
Da in seiner originären Wettkampfklasse, Veteranen 35-50 Jahre, kein Starter außer ihmm gemeldet war, wurde er mit den „regulären“ Wettkämpfern in einer Gruppe zusammengefasst.
Sein Halbfinalgegner trat nicht an, so dass er im Finale gegen Maximilian Horstmöller antreten musste. Im Wirwarr der Turnierleitung war es mal wieder fast ein Kaltstart, aber dennoch hat er „das Ding geschaukelt“ und mit 3:0 Kampfrichterstimmen gewonnen.

Leas Tag
Schon ein wenig nervös, da sie so keinerlei vorbereitendes Fremdsparring machen konnte, stellte sie sich der Aufgabe.
Ihre Gegnerinnen im Halbfinale war Carolin Flieser, eine erfahrene Kämpferin aus Lüdenscheid. Dennoch konnte Lea einige Trainingsinhalte anwenden, aber man merkte, dass ihr die Praxis und damit die Routine noch fehlte. So musste sie sich Carolin geschlagen geben. Dennoch waren alle Anwesenden Unterstützer einig, dass sie einen guten Kampf geliefert hat, auf dem wir für die Deutsche Meisterschaft am 11.06.2017 in Bad Neustadt a.d. Saale aufbauen können.


Wie sie gekämpft haben, kann man sich nun anschauen:

Fotoimpressionen von Romans Kampf

Und nach einem solchen Tag, der ein so gutes Ergebnis beschert hat, fragt man sich natürlich, woran hat´s gelegen, dass der Tag so gut endete. Darauf gibt uns das „www“ die einzige völlig sinnfreie Antwort: