Musste er 2017 den Titel noch abgeben, so ist es in diesem Jahr endlich und verdienter Maßen soweit, dass er ihn nach Hause bringen wird.

Ein langer Tag in der Turnhalle in Eisenach, die Chance, seinen Gegner schon im Halbfinale beobachten zu können und die Nervenstärke, endlich das umsetzen zu können, was er sich mit viel Traingingsfleiß angeeignet hat, brachten den Erfolg.

Deutscher Meister 2018 durch technischen KO in der zweiten Runde.

Viel mehr muss nicht gesagt und geschrieben werden!

Herzlichen Glückwunsch von uns allen.