Nur vier Sportler stellten sich der letzten Prüfung. Hinzu kamen zwei Gäste aus Dorsten.

Daher war genug Zeit, die Prüfung auf „Herz und Nieren“ laufen zu lassen. Grundschule, Formen, Pratzen-Techniken, Sprungtechniken, alle Arten der Partnerübungen und natürlich Bruchtest standen somit umfangreich auf dem Programm.

Aber gut vorbereitet wie sie waren, bestanden alle zur Zufriedenheit von Ludger und mir.

Kai erhielt den Blaugurt, Felix die rote Schärpe, Mike den Rotgurt und Kristin bestand ihre letzte Kupprüfung zum 1. Kup.

 

[nggallery id=49]