Lange Vorfreude, freudige Erwartung, gegenseitiges Trostspenden, weil es noch dauerte….aber dann war es da: das Wochenende des 22. – 24. März 2013. Unerschrockene Gelsenkirchener, die auch keine Wettervorhersage abhalten konnte, fuhren in das eisige und verschneite Sauerland. Der Wind blies hart und kalt, aber unsere Winterresidenz war gut vorgewärmt und Hermann schaffte es wieder einmal,...