Ja, so kann es laufen: wenige Starter in NRW haben dazu geführt, dass die Landesmeisterschaft nunmehr nur an einem Tag durchgeführt wird und dazu muss der Muttertag herhalten, weil ansonsten wohl keine Kampfrichter zur Verfügung gestanden hätten.

Wie dem auch sei, erholt vom Turnier in Hamburg werden Lea und Tobias antreten und haben in ihren Klassen auch Gegner.

Unser Newcomer Ben hat in seiner eingenen Klasse keinen Gegner und wurde daher – regelkonform –  in die nächsthöhere Klasse gestuft.  Dort trifft er auf einen Kämpfer des Ausrichters Tangun aus Lünen. Es ist sein erster Turnierkampf überhaupt und wir wünschen ihm einen guten Kampf. Vorbereitet ist er gut, aber zwischen Training und Turnier besteht doch noch ein gewisser Unterschied. Wir sind sicher, dass er sein Bestes geben wird.

Für Lea und Tobias heißt es Samstag, die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Juni zu erkämpfen. Wir sind sicher, dass dieses Ziel erreicht werden wird. Im Vollkontakt wird es für sie beide keine Kämpfe geben, da in Leas Gruppe keine Gegnerin vorhanden ist und der Gegner von Tobias vom Sportpalast Bielefeld hat sich beim Mittwochstraining verletzt und kann nicht antreten. Dennoch werden beide die Quali für die Deutsche Meisterschaft Ringsport am 03./04.09. in Lünen erhalten.

Gestern hat die Gruppe  noch mit viel Schweiß für „den letzten Schliff“ der Kämpfer gesorgt und jetzt………“müssen sie nur noch gewinnen!!!“.

Zu guter Letzt ein paar Impressionen, wie es denn so läuft.