Das Formenlaufen im Taekwondo

Das Formenlaufen erhebt u.a. auch einen ästhetischen Anspruch; d.h., die Bewegungen sollen in Harmonie und Einklang mit dem Körper praktiziert werden. Nicht wer „als Erster fertig ist“ hat auch diesem Anspruch genüge getan.
Um allen einen Einblick zu gewähren, können die Formen Taeguk-Il-Jang bis Taeguk-Pal-Jang angesehen und als Vorlage für das eigenen „Laufen“ eingesetzt werden.
Als aufmerksame Beobachter werdet ihr erkennen,  dass jede Technik ihren Ausgangs- und Endpunkt hat; Techniken werden nicht miteinander ver-mischt oder gehen ohne Anfang und Ende ineinander über.
Hinzu kommt, dass ihr euch mit der koreanischen Terminologie und Aussprache der Techniken beschäftigen könnt!!!

Viel Spaß beim Lernen und Üben!

Taeguk 1

Taeguk 2

Taeguk 3

Taeguk 4

Taeguk 5

Taeguk 6

Taeguk 7

Taeguk 8